Realitätsnahe Ausbildung für Kernener Einsatzkräfte in Külsheim I.F.R.T.- das steht für „International Fire & Rescue Training“. Die Übungsanlage, die im Gegensatz zu den meisten gasbetriebenen Simulatoren mit „echtem Feuer“ betrieben wird, steht in Külsheim. Am vergangenen Wochenende hatten nun Einsatzkräfte aus Rommelshausen und Stetten die Gelegenheit, Einsatz- und Löschtaktiken unter realen Bedingungen bei Temperaturen bis […]

Wie jedes Jahr zog es auch diesmal die Feuerwehrabteilung Stetten samt Anhang zu den Freilichtspielen nach Schwäbisch Hall – diesmal ins „Neue Globe Theater“, das nach seinem Abbruch noch größer, noch schöner und vor allen Dingen „regensicher“ wiederaufgebaut wurde. Gespielt wurde das Stück „Ewig jung“ – mit dem die Freilichtspiele gleich einen „Knaller“ produziert haben. […]

…dem Brautpaar Steffi Zimmer und Benjamin Karpf. Beide sind Mitglieder in der Einsatzabteilung der Feuerwehr Kernen i.R., haben sich bei einem Maschinistenlehrgang in Waiblingen kennen gelernt (Benni Karpf ist dort hauptamtlich bei der Waiblinger Wehr beschäftigt). Inzwischen ist Karpf auch Mitglied in der Abteilung Stetten und bei den beiden hat sich mit Leon bereits Nachwuchs […]

Auslaufende Betriebsmittel aus PKW. Anforderung durch die Polizei.

Kommandowagen 10 (Einsatzfahrt nach Lagerückmeldung abgebrochen)

Anforderung durch den Rettungsdienst zur Personenrettung über Drehleiter aus dem Dachgeschoss.

HLF 10 geht erst nach intensiver Ausbildungsphase in den Einsatzdienst – Investition in die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger In der Woche nach Pfingsten hat die Projektgruppe der Feuerwehrabteilung Stetten das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 beim Hersteller, der Rosenbauer AG, im österreichischen Neidling (St. Pölten) abgeholt. Das Einsatzfahrzeug soll das mit 33 Einsatzjahren recht betagte […]

Der vermeintliche Küchenbrand stellte sich schnell als „verbrannte Pizza“ heraus: im Backofen hatte sich vermutlich herabtropfendes Öl entzündet, wobei Küche und Wohnung stark verraucht wurden. Die Pizza wurde aus dem Ofen entfernt, die Wohnung anschließend umfassend belüftet. Zudem wurde der betroffene Küchenbereich vorsorglich mit der Wärmebildkamera kontrolliert; auch die durchgeführten CO-Messungen ergaben keinen bedenklichen Befund. Die ebenfalls alarmierte Drehleiter der Feuerwehr Fellbach konnte am Standort verbleiben.

Die Festtage der Feuerwehrabteilung Rommelshausen hätten besser nicht sein können. Optimales Festwetter, ein bunt gemischtes Musikprogramm von Rock über Schlager bis zu handgemachter Musik Rommelshausener Vereine haben die Römer Bürger am vergangenen Wochenende zahlreich zum Feuerwehrhaus in die Seestraße gelockt. Ein breites Speisen- und Getränkeangebot hat zum Verweilen eingeladen. Am Samstag präsentierte die Feuerwehr Kernen […]

Beim Betanken mit Heizöl ist auf Grund eines defekten Überlaufbegrenzers eine größere Menge Mineralöl aus einem Tank im Keller eines Einfamilienhauses ausgelaufen. Da weder eine Auffangwanne noch eine Bodenplatte vorhanden waren, drang das Öl über den porösen Betonboden in den Naturboden ein. In Abstimmung mit der Polizei und dem Vertreter des Amts für Umwelt- und Grundwasserschutz wurden zunächst die kontaminierten Gegenstände aus dem Keller geborgen, parallel wegen des starken Ölgeruchs der Kellerraum mit einem Überdruckbelüfter belüftet. Die noch vorhandene und nicht versickerte Menge wurde von der Feuerwehr aufgenommen, zusätzlich wurde Ölbundemittel aufgebracht.

Auf Anordnung des Umweltamtes wurde der Tankinhalt von einer Spezialfirma abgepumpt, der Tank später entfernt. Der Boden musste abgetragen werden, damit das Mineralöl nicht in das Grundwasser gelangt.

Der Fahrer eines PKW hatte auf der Landesstraße aus Richtung Endersbach kommend offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und prallte gegen mehrere Bäume am Straßenrand. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus, klemmte die Fahrzeugbatterie ab und stellte den Brandschutz sicher. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.