Dienstag, 17.01.2012  19.41 Uhr

Gemeldet wurde der Leitstelle von einem Anrufer, dass es sich im Bereich der Kelterstraße möglicherweise um einen brennenden Schuppen handeln könnte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich jedoch heraus, dass es sich um die Reste eines beaufsichtigten Feuers handelt, auf dem Grundstücksabfälle verbrannt wurden. Der Grundstücksbesitzer wurde über seinen Verstoß gegen die gesetzlichen Bestimmungen in Kenntnis gesetzt und musste seine Feuerstelle mit Erde abdecken. Keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-23