Freitag, 01.04.2011 14:26 Uhr

Um keinen „Aprilscherz“ handelte es sich, als ein aufmerksamer Autofahrer versuchte im Bereich der Hangweide in Fahrtrichtung Stetten einen Rollerfahrer zu stoppen, dessen Fahrzeug während der Fahrt Feuer gefangen hat. Erst am Ortseingang Stetten bemerkte der Rollerfahrer die Absichten des Autofahrers. Nur wenige Sekunden nach dem Stopp des Rollerfahrers brannte der Roller lichterloh. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Die Feuerwehr löschte die „Reste“ des Rollers und verhinderte somit, dass der Straßenbelag weiter in Mitleidenschaft gezogen wurde. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16/25 (R)