Samstag, 26.09.2015 19:47 Uhr

Küchenbrand in der Erdgeschosswohnung einer Unterkunft der Gemeinde Kernen i.R., ausgelöst durch Unachtsamkeit. Der Brandrauch breitete sich rasch über die gesamte Wohnung und durch das Treppenhaus in die beiden Wohnungen im Obergeschoss aus. Das Feuer selbst konnte durch das rasche Eingreifen eines benachbarten Feuerwehrmannes mit Hilfe eines Pulverlöschers eingegrenzt werden. Alle Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen, allerdings wurden zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation vom Rettungsdienst erstversorgt. Die Feuerwehr entrauchte das Gebäude mit einem Überdruckbelüfter und kontrollierte den Brandbereich mit einer Wärmebildkamera.

Da die Brandwohnung derzeit nicht mehr bewohnbar ist, wurden die vier Wohnungsinhaber vorerst bei Verwandten untergebracht. Alle anderen Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Vor Ort befanden sich auf Anforderung des Einsatzleiters auch der Bürgermeister und der Beigeordnete der Gemeinde Kernen i.R. sowie die Einsatzgruppe Akut des örtlichen DRK.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45