Einsatz151030_0190_T_720x250
Montag, 26.10.2015

Vandalen hatten zwei vermutlich gestohlene 6-Kiliogramm-Pulverlöscher in das Regenüberlaufbecken im Gewann Katzenweinberg entleert und die beiden „corpi delicti“ gleich anschließend ebenfalls im Gewässer entsorgt. Passanten verständigten auf Grund des an der Oberfläche treibenden Löschpulvers (Natriumhydrogencarbonat) Ortspolizeibehörde und Polizei, die wiederum Feuerwehr und Umweltbehörde alarmierten. Vor Ort befanden sich auch der Beigeordnete der Gemeinde Kernen i.R. und weitere Mitarbeiter von Bauhof und Bauverwaltung.

Der Chemiefachberater der Feuerwehr ordnete eine Überprüfung des PH-Wertes im Wasser an. Hiernach konnte bei einem PH-Wert von knapp unter 7 Entwarnung gegeben werden. In Abstimmung mit der Polizei wurden die beiden Feuerlöscher von der Feuerwehr geborgen. Anhand der aktuellen Prüfnummer kann nun festgestellt werden, wem die Löscher gehören und mögliche Rückschlüsse auf den oder die Umwelttäter gezogen werden. Die Kriminalpolizei hat umgehend ihre Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 2-11