Einträge von Andreas Wersch

Ein Super-Fahrzeug für die Feuerwehr

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 26.10.2019 / Sebastian Striebich Fast 400 000 Euro kostet der neue Wagen, der die Schlagkraft der Feuerwehr in Kernen deutlich verbessert Das neue Einsatzfahrzeug der Feuerwehr in Kernen kostet 400 000 Euro und vereint zwei Fahrzeuge in einem. Fast 400 000 Euro kostet der neue Wagen, der die Schlagkraft der Feuerwehr in Kernen deutlich […]

Übergabe ohne Bürgermeister

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 26.10.2019 / Eva Herschmann Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehrabteilung Stetten ist jetzt offiziell in Dienst genommen. Stefan Altenberger ließ sich kurzfristig entschuldigen Die Freude über das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Kernen, Abteilung Stetten, stand Andreas Wersch ins Gesicht geschrieben. „Es gibt keine Eierlegenden Wollmilchsäue, keine Einhörner und keine Dankbarkeit in […]

,

Fahrzeugbrand

Aufmerksame Passanten hatten ein im Heckbereich brennendes Fahrzeug entdeckt und bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher weitgehend abgelöscht. Durch die starke Hitzeentwicklung war die Heckscheibe geborsten. Da es sich um ein Hybridfahrzeug handelt, wurde vorsorglich der Kofferraum geöffnet, die beiden Fahrzeugbatterien im Heck und im Motorraum abgeklemmt und der betroffene Bereich mit der […]

, ,

Ölunfall

Ein Müllentsorgungsfahrzeug streifte bei der Durchfahrt eine Wegbegrenzungsmauer und riss sich dabei den Tank auf. Dabei liefen bis zum Eintreffen der Feuerwehr etwa 100 Liter Dieselkraftstoff aus und gelangten zum Teil ins Erdreich. Durch das rasche Eingreifen einer benachbarten Wengerterfamilie, die Ölbindemittel bevorratet hatte, konnte ein größerer Umweltschaden verhindert werden.

, ,

Gefahrgutaustritt

Eine Polizeistreife hatte auf einem Industriegrundstück ein starkes, explosionsartiges „Pfeifgeräusch“ festgestellt, das bis Waiblingen zu hören war. Sie stellte im Laufe ihrer Erkundung an der Rückseite des Fabrikgebäudes zudem eine aus einer Rohrleitung austretende „stark übel riechende Flüssigkeit“ fest und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Bereits vor dem Eintreffen des ebenfalls hinzugezogenen Chemiefachberaters stellte die Feuerwehr […]

, ,

Verdächtiger Rauch

Unter dem Alarmierungsstichwort „Verdächtiger Rauch“ alarmiert die Leitstelle, wenn Brandgeruch festgestellt wird, Rauch sichtbar ist und ggf. ein Rauchwarnmelder ausgelöst hat, aber die Lage noch unklar ist. So auch im heutigen Fall: aus einer Wohnung drang Rauch ins Treppenhaus, es roch nach angebranntem Plastik und der Rauchwarnmelder hatte ausgelöst. Der Hausmeister und Mitbewohner hatten bis […]