Montag, 22.02.2016 21:10 Uhr

Ein ausgelöster Rauchwarnmelder schreckte die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße hoch. Als auf das Klingeln und Klopfen der Nachbarn an der Wohnungstür niemand öffnete, wurde die Feuerwehr verständigt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass ein Schadensfeuer vorlag und sich ggf. noch Bewohner in der vermeintlichen Brandwohnung befinden könnten, wurde die Tür von der Feuerwehr im Beisein der Polizei mit Spezialwerkzeug gewaltfrei geöffnet. Anschließend wurde die Wohnung von der Polizei abgesucht und aus dem offenbar grundlos piepsenden Rauchwarnmelder die Batterie entfernt.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23