Montag, 07.10.2013 18:32 Uhr

In der Folge eines Wasserrohrbruchs drang Wasser in den Keller eines Wohngebäudes. Die Feuerwehr schieberte zunächst die Wasserleitung auf der Straße ab und pumpte anschließend das Wasser, dass bei ihrem Eintreffen etwa 45 Zentimeter hoch stand, ab.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-45