Dienstag, 04.12.2012 18.35 Uhr

Ein Autofahrer, der auf der B14 unterwegs war, meldete über den Feuerwehr-Notruf 112 einen Feuerschein; vermutlich handle es sich dabei um einen brennenden Schuppen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden: es handelte sich bei dem Brandobjekt lediglich um ein Lagerfeuer. Nach Absprache mit der Polizei wurde auf ein Ablöschen der Feuerstelle, die sich unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße befand verzichtet, da sich sonst der Wasserdampf möglicherweise auf die Bundesstraße ausgebreitet hätte.

Der Verursacher wurde durch die Polizei darüber aufgeklärt, wie er sich weiter zu verhalten hat.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45