Samstag, 17.12.2011 16:58 Uhr

Nachdem Rauch aus dem Gasherd eines Restaurants drang, schalteten Mitarbeiter das Gerät sicherheitshalber ab. Daraufhin wurde ein deutlicher Gasgeruch festgestellt, weshalb man die Feuerwehr alarmierte. Der Herd wurde zerlegt und auf mögliche Leckagen überprüft, anschließend unter Aufsicht der Feuerwehr wieder in Betrieb genommen. Da kein weiterer Gasaustritt messbar war, konnte der Herd wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11