Samstag, 26.11.2011 15:52 Uhr

Eine Hündin jagte einen Dachs  in ein Entwässerungsrohr, in dem beide Tiere nach mehreren Metern stecken blieben. Die von der Hundehalterin herbeigerufene Tierrettung agierte zunächst erfolglos und alarmierte die Feuerwehr zur Unterstützung.

Die spülte das Rohr vorsichtig mit Wasser durch, wodurch beide Tiere heraus geschwemmt wurden. Während sich der Dachs eilig entfernte, wurde Hundedame „Cookie“ von Ihrer Besitzerin der Tierrettung zur Versorgung übergeben.

Außer „einer Schürfwunde, einer temporären Unterkühlung und einem Schock“, so die Mitarbeiter der Tierrettung, sei Cookie „nichts passiert“. Darüber freut sich natürlich auch die Feuerwehr.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 2-51