Donnerstag, 04.11.2010 16:49 Uhr

Acht bereits am frühen Morgen in Aichwald (Landkreis Esslingen) entlaufene Kälber wurden in Zusammenarbeit mit dem Polizeiposten Kernen i.R. und dem Gemeindevollzugsangestellten im Stettener Haldenbachtal eingefangen. Ein privater Ziegenhalter stellte einen transportablen Elektrozaun zur Verfügung, damit die Herde vorläufig „sichergestellt“ werden konnte.

Die Feuerwehr ermittelte den Besitzer, der die Herde mit einem Anhänger abholte und zurück in die Heimat brachte.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 (S), RW 1 (S)