Beiträge

Montag, 21.12.2015 18:26 Uhr

Ein Küchengerät fing aus noch unbekannter Ursache Feuer, das rasch auf die Küche übergriff. Trotz des beherzten Eingreifens eines Nachbarn mit einem Feuerlöscher entstand hoher Sachschaden. Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurden die Brandwohnung und das Treppenhaus mit einem Überdruckbelüfter entraucht. Die Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41

Donnerstag, 04.06.2015 10:42 Uhr

Eine wohl versehentlich eingeschaltete Herdplatte erhitze ein auf dem Herd stehendes Küchengerät, das daraufhin abschmolz und in Brand geriet. Die auf dem Balkon befindliche Wohnungsinhaberin wurde durch einen anschlagenden Rauchwarnmelder aufmerksam gemacht und alarmierte die Feuerwehr. Diese belüftete die stark verrauchte Brandwohnung mit einem Überdruckbelüftungsgerät. Andere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus waren von der Rauchentwicklung nicht betroffen.

Die Wohnungsinhaberin wurde von zwei zufällig in der Nähe befindlichen Polizeibeamten noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus der Wohnung ins Freie verbracht und dort anschließend vom Rettungsdienst betreut.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 2-23; Drehleiter DLK 23/12 Fellbach

Mittwoch, 24.12.2014 09:39 Uhr

Brennende Weihnachtsgans…

Die nach der Alarm- und Ausrückordnung ebenfalls alarmierten Kräfte aus der Abteilung Stetten sowie die Drehleiter aus Fellbach konnten ihre Anfahrt kurz vor der Einsatzstelle abbrechen.

Bei dieser Gelegenheit wünscht die Feuerwehr Kernen i.R. allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine frohe Weihnacht. Passen Sie auf sich und ihre Lieben auf! Rauchmelder sind Lebensretter – und ab 1. Januar 2015 Pflicht in jedem Haushalt!

Ausgerückte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23

Donnerstag, 26.06.2014 18:02 Uhr

Das WM-Spiel zwischen Deutschland und den USA hatte gerade begonnen, da wurde das „Non-public-viewing“ der Feuerwehrabteilung Stetten jäh unterbrochen: In einem Wohnappartement hatte der Bewohner offenbar „vergessen“, sein Abendessen vom Herd zu nehmen und ging laut seiner Nachbarn irgendwo auswärts Fußball schauen. Die Feuerwehr öffnete die stark verrauchte Wohnung, schaltete die noch angeschalteten Herdplatten ab und belüftete neben der Wohnung das ebenfalls in Mitleidenschaft gezogene Treppenhaus. Rechtzeitig zum Halbzeitpfiff war die Feuerwehr wieder zurück.

Donnerstag, 04.08.2011 10:48 Uhr

Angebranntes Essen auf Herd in einer Seniorenwohnanlage. Wohnung belüftet, Bewohnerin mit Verdacht auf Rauchgasinhalation an Rettungsdienst übergeben. Ansonsten kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-16/25 (R), LF-16 TS (R), TLF-16/25 (S); DLK 23/12 (Fellbach)

 

Einsatz Nr. 5 Samstag, 23.01.2010 17:52 Uhr

Ein auf dem Herd abgestelltes Plastikservierbrett begann zu brennen und löste die Brandmeldeanlage aus. Die zuerst am Einsatzort eingetroffene Besatzung des Tanklöschfahrzeugs konnte die Situation rasch beheben, abschließend wurde das Gebäude belüftet.

Die ebenfalls auf der Anfahrt befindlichen Einsatzfahrzeuge der Abteilung Rommelshausen und das Drehleiterfahrzeug der Fellbacher Wehr konnten ihre Alarmanfahrt abbrechen.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW-1 (S), TLF-16/25 (S)