Abteilungskommandant Peter Schneider wird bei der Hauptversammlung im Amt bestätigt

Fellbacher ZeitungGut, dass es die Notrufnummer 112 gibt. Die funktioniert überall in Europa und erreicht auch die Freiwillige Feuerwehr Kernen. Die 53 Kameradinnen und Kameraden der Abteilung Rommelshausen waren im vergangenen Jahr bei 50 Alarmierungen unterwegs. „Wir hatten etwas weniger Einsätze als die Jahre zuvor, aber dennoch konstant hohe Einsatzzahlen“, sagte Abteilungskommandant Peter Schneider bei der Hauptversammlung am Samstagabend.

Meistens waren es Kleinbrände, die bekämpft werden mussten. Weil sich bei einem Brand zwei Feuerwehrmänner hitzebedingt an den Händen verletzt haben, wurden jetzt spezielle Handschuhe bestellt. Peter Schneider betonte, wie wichtig guter Schutz ist und bedankte sich bei den Vertretern des Gemeinderats, dass nach mehr als 25 Jahren die Brandschutzkleidung neu beschafft wird.

Der Kernener Gesamtkommandant Andreas Wersch dankte den Kameraden aus Rommelshausen für die gute Zusammenarbeit. „Wir haben uns die 103 Einsätze in Kernen brüderlich geteilt.“ Wersch trug an dem Abend die neue Feuerwehruniform. Wann die Kameraden die Uniformen bekommen, stehe derzeit noch nicht fest, teilte der Gesamtkommandant mit.

Obwohl die Feuerwehr Kernen gut aufgestellt ist, blickt Abteilungskommandant Schneider mit Sorge in die Zukunft. ‚Wir tun uns schwer, ausreichend Nachwuchs zu finden.‘ Der Altersdurchschnitt sei mit 40,6 Jahren sehr hoch. Den größten Erfolg in Sache Nachwuchssuche habe man in Zusammenarbeit mit der 2012 gegründeten ‚Römer‘ Gruppe der Jugendfeuerwehr Kernen erreicht. ‚Die Gruppe ist zwischenzeitlich auf eine stolze Größe von 15 Kindern und Jugendlichen angewachsen‘, sagte Schneider.

Bei der Hauptversammlung wurde klar: Die Feuerwehr brennt auf mehr Stellplätze. Weil die Zukunft des Milchhäusles in der Diskussion steht, hofft Schneider, dass durch einen Abriss des Gebäudes das Gerätehaus zusätzliche Stellplätze bekommt. ‚Damit wir noch effektiver arbeiten können, wäre es uns ein Anliegen, den zwischenzeitlich über 40 Jahre lang gehegten Parkflächen-Wunsch umzusetzen.‘ Immer wieder komme es nämlich vor, dass Kameraden bei Einsätzen keine Abstellmöglichkeiten für ihre Autos finden. Der Beigeordnete Horst Schaal sagte, dass der Gemeinderat darüber abstimmen wird, ob das Milchhäusle erhalten bleibt oder nicht.

Bei den Wahlen (siehe Personalien) wurden der Abteilungskommandant Peter Schneider und sein Stellvertreter Thomas Saitz in ihren Ämtern bestätigt. Für 40 Jahre aktiven Einsatzdienst bekam Peter Reit das goldene Feuerwehrehrenzeichen. Gerhard Pfund und Siegfried Alber wurden für 60 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

Wahlen bei der Feuerwehr

In den Abteilungsausschuss der Feuerwehr Kernen, Abteilung Rommelshausen, wurden gewählt: Thomas Saitz, Peter Schneider, Susanne Eißler, Jochen Schniepp, Manfred Luithle, Norbert Beck, Sebastian Bohling und Tobias Müller. Die gewählten Vertreter im Feuerwehrausschuss heißen Jochen Schniepp, Peter Schneider, Christian Fischer, Thomas Saitz und Sebastian Bohling.

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 17.02.2014, Sascha Sauer