Kommandant Andreas Wersch einstimmig im Amt bestätigt

Seit nunmehr 144 Jahren besteht die Stettener Feuerwehr – die letzten 25 Jahre davon verrichten Uli Bellon, Klaus Eißele, Bernd Großmann, Dieter Konzmann und Stefan Wersch ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Grund genug, um vom Land Baden-Württemberg mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet zu werden. Bürgermeister Stefan Altenberger dankte den engagierten Feuerwehrmännern im Namen der Gemeinde und überbrachte traditionell einen Gutschein für einen Aufenthalt im Feuerwehrhotel „St. Florian“ am Titisee. Lob gab es vom Schultes auch für die im vergangenen Jahr geleisteten Einsätze: insgesamt 83 mal musste die Feuerwehr Kernen i.R. im Jahr 2011 ausrücken.

Traditionell besuchen neben zahlreichen Gemeinderäten auch Gäste aus der Bundes- und Landespolitik die Abteilungs- versammlung, die in diesem Jahr erstmals in der neu sanierten „Glockenkelter“ stattfand. Zur Wahl stand der Kernener Gesamtkommandant und Stettener Abteilungschef Andreas Wersch, den die 60 aktiven Stettener Feuerwehrfrauen und –männer ohne Gegenstimme für weitere fünf Jahre im Amt bestätigten. Darüber hinaus gab es zahlreiche Beförderungen: Timm Eißele, Dominic Fuchs, Simon Kirchner, Mario Schlegel, Dennis Schuhkraft und Fabian Zimmer wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann dürfen künftig Michi Gaiser, Ruben Heß, Steffen Lederer, Joachim Leidig und Martin Wilhelm führen, während Gerhard Eißele zum Hauptlöschmeister und Notfallseelsorger Dr. Dietrich Hub zum Brandmeister befördert wurden.

Im Bild von links: Georg Spinner, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Rems-Murr e.V., Oberlöschmeister Klaus Eißele, Brandmeister Bernd Großmann,, Oberlöschmeister Dieter Konzmann, Oberbrandmeister Stefan Wersch, Oberlöschmeister Uli Bellon, Ehrenkreisbrandmeister Karl „Florian“ Idler, Bürgermeister Stefan Altenberger und Gesamtkommandant Andreas Wersch

Quelle: Mitteilungsblatt vom 14.03.2012 / Text: Marisol Simon