70 000 Euro Schaden / Vier Personen leicht verletzt

Hier auf dem Hangweide-Gelände in Stetten hat es am Samstag gebrannt. In einem Wohngebäude auf dem Gelände Hangweide der Diakonie Stetten ist am Samstag, 21. Mai, gegen 14 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Vier Personen mussten mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, der Schaden liegt laut Polizei bei 70 000 Euro.

Wie die Polizei schreibt, brach das Feuer in einem Büroraum eines Wohngebäudes der Diakonie Stetten auf dem Gelände Hangweide aus. Ein technischer Defekt an einem auf Stand-by-Betrieb gestellten PC soll den Ermittlungen nach das Feuer verursacht haben. Das Zimmer brannte komplett aus, während das daneben befindliche Esszimmer und das WC durch Ruß geschwärzt wurden.

Die Feuerwehren Fellbach, Stetten und Rommelshausen waren insgesamt mit 54 Mann und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Zudem waren vier Rettungswagen, zwei Notärzte und vier Polizeistreifen vor Ort. Die Kreisstraße, die an der Hangweide vorbeiführt, war laut Pressemitteilung bis gegen 15.30 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung WKZ vom 23.05.2011 Bild: Schneider