Donnerstag, 13.01.2011 bis Freitag, 14.01.2011

Die Feuerwehrabteilung Stetten unterstütze neben weiteren Kräften von Feuerwehr und THW auf Anforderung durch den Kreisbrandmeister die Einsatzkräfte der Feuerwehr Backnang beim Hochwasser an der Murr. Die Alarmierung erfolgte am Donnerstagvormittag, der Hilfeleistungseinsatz dauerte die gesamte Nacht hindurch bis Freitagmorgen.

Dem ELW 1 aus Kernen wurde die Abschnittsleitung im Gewerbegebiet Tesat und Ericsson übertragen, auf dem auch Kräfte und Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Aspach, Auenwald, Leutenbach, Remshalden und Backnang sowie THW-Einheiten aus Backnang und Böblingen tätig waren. Dieses Gebiet war vom Hochwasser besonders stark betroffen, da es direkt an der Murr liegt. Kritisch war der Hilfeleistungseinsatz auch deshalb, weil in dem Gewerbegebiet Großbetriebe ansässig sind, die hochempfindliche elektronische Geräte produzieren. Der Sachschaden dürfte nach ersten vorsichtigen Schätzungen in die Millionen gehen.

Zur Unterstützung der Kernener Einsatzkräfte vor Ort wurde später noch der ELW 1 aus der Abteilung Rommelshausen mit einem Versorgungsanhänger an die Einsatzstelle beordert.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 (S), RW 1 (S), ELW 1 (R)

Fotos: Feuerwehr Kernen im Remstal