Quelle: Fellbacher Zeitung 06.07.2017 Eva Herschmann

Das 46. Straßenfest lockt mit Musik und Hocketse in den Ortskern rund ums Backhäusle

Zum 46. Mal wird von Freitag bis Sonntag das Stettener Straßenfest gefeiert. Rund ums Backhäusle bewirten und unterhalten Vereine und Organisationen die Gäste. Angesichts der derzeitigen Bereitschaft mitzumachen, ist es kaum vorstellbar, dass das Traditionsfest vor einigen Jahren fast vor dem Aus stand. Von der Endzeitstimmung ist jetzt nichts mehr zu spüren, im Gegenteil, sagt Andreas Wersch, der Kommandant der Kernener und Stettener Feuerwehr, die ihre Hocketse am Gerätehaus aufbaut. „Davon ist keine Rede mehr, alle sind wieder zufrieden, auch mit ihren Umsätzen.“

Die Remstäler Zithermusikanten, die im vergangenen Jahr neu dazu kamen, sind wieder mit von der Partie und schenken in der Kellerbar aus. „Und die Schützengilde will zudem bei uns am Sonntag ein bisschen Nachwuchswerbung machen und bietet deshalb erstmals an einem Stand ein Lichtschießen mit Lasergewehr an“, sagt Andreas Wersch. Neu auf dem Fest ist die Formation Schlagercafé, die am Freitagabend ab 19.30 Uhr spielt. Aber nicht alle der Musiker sind in Stetten unbekannt. Denn Sängerin Jenny Engel war früher Mitglied bei der Partyband K.U.R., kurz für „Kraut und Rüben“, aus Kernen. „Schlagercafé spielt immer beim Fellbacher Herbst im Rathausinnenhof auf und macht gute Stimmung, und das natürlich nicht nur mit Schlagern“, sagt Andreas Wersch.

Am Samstag beginnt das Fest um 18 Uhr, wenn die größte Hitze des Tages schon vorbei ist. Von 19 Uhr an tritt das Sandy Heller und Udo Seidler Trio beim Backhäusle auf. Das ist eine kleine musikalische Ausgliederung der Band Tuxedo , die auch schon in Stetten aufgetreten ist.

Der Sonntag beginnt wie immer mit dem ökumenischen Gottesdienst, der diesmal in der katholischen Heilig Kreuz Kirche gefeiert wird. Danach spielt das Handharmonika-Orchester Stetten zum Frühschoppen auf. Auf der Bühne beim Backhäusle wird um 13.15 Uhr die Hip-Hop-Gruppe der Spvgg Rommelshausen auftreten, derweil die Kreisverkehrswacht mit Hilfe eines Motorradsimulators und einer Rauschbrille neue Erfahrungen anbietet. Den musikalischen Festausklang übernehmen der Musikverein Liebersbronn ab 15.30 Uhr und – wie gewohnt – der Musikverein Stetten ab 18 Uhr.