Feuerwerk_04-07-2015-720x250
Party und gute Laune gehören für die meisten Menschen zu einem gelungenen Jahreswechsel. Auch die Feuerwehr Kernen i.R. möchte einen Beitrag zu Ihrer gelingenden Silvesterfeier leisten. Und zwar mit ein paar Tipps, die dafür sorgen, dass wir nicht plötzlich „Gäste” Ihrer Silvesterparty werden…

Beachtet man nachfolgende Hinweise, so ist für ein sicheres Feuerwerkserlebnis zum Jahreswechsel viel getan:

  • Feuerwerksartikel gehören nicht in die Hände von Kindern, Jugendlichen und alkoholisierten
  • Personen!
  • Knallkörper und Raketen nur im Freien verwenden. Ausreichend Sicherheitsabstand zu Personen und Gebäuden einhalten!
  • Gebrauchsanweisung beachten!
  • Knaller nicht zusammenbündeln, nicht wieder anzünden; mit Wasser unbrauchbar machen!
  • Raketen nur senkrecht abfeuern, sicheren Standplatz wählen (z.B. leere Flasche im Flaschenkasten)
  • Auf eine sichere Flugrichtung achten!
  • Raketen bei stärkerem Wind nicht abfeuern!
  • Auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst herstellen oder illegal aus dem Ausland importieren.
  • Achten Sie auf das BAM-Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung- und Prüfung!
  • Für den Notfall Löschmittel bereitstellen (Eimer mit Wasser, Gießkanne, Feuerlöscher)!
  • Schützen Sie Haus und Wohnung vor Brandgefahren.
  • Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Schließen Sie Fenster und Türen!
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Kinder und Tiere, die sehr unter der Knallerei leiden!

 Beachten Sie, dass das Abbrennen von Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Fachwerkhäusern gesetzlich verboten ist!

Dekorationen und Ausstattungen

  • Einige wenige Punkte gibt es auch bei der Raumdekoration zu beachten:
  • Luftschlangen, Girlanden und Lampions dürfen nicht mit Heizstrahlern oder offenem Feuer
  • (Zigaretten!) in Berührung kommen!
  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen!
  • Glimmende Zigarettenkippen vom Aschenbecher in einen Blecheimer umleeren oder mit Wasser ablöschen!

Bei Veranstaltungen in größeren Räumen gilt: Ausgewiesene Flucht- und Rettungswege sowie Notausgänge müssen frei benutzbar bleiben. Das Abstellen von Gegenständen oder das Parken vor solchen Ausgängen ist verboten!

Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, so helfen Ihnen die Frauen und Männer der Feuerwehr Kernen i.R. selbstverständlich auch in der Silvesternacht. Unsere Telefonnummer: 112!