Kommandanten-Dienstbesprechung des Rems-Murr-Kreises in der Stettener Glockenkelter

T_0030 Foto:  Feuerwehr Kernen im Remstal

So lautete der Titel des Vortrags von Martin Meier. Der Diplom-Ingenieur für Sicherheitstechnik und Sachbearbeiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz des Bautzener Landratsamtes bot neben einer detaillierten Darstellung der aktuellen Probleme und Herausforderungen auch Lösungsansätze, wie „Feuerwehr“ trotz des demographischen Wandels zukunftsfähig gemacht werden kann.

Eingeladen hatte zu diesem regelmäßig stattfindenden Gedankenaustausch der Feuerwehrkommandanten Georg Spinner, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes. Der Kernener Bürgermeister Stefan Altenberger begrüßte die Gäste aus dem gesamten Rems-Murr-Kreis ebenso wie Landrat Johannes Fuchs, der regemäßiger Gast bei den Veranstaltungen des Kreisfeuerwehr-verbandes ist.

Auf der Agenda der Veranstaltung, die am frühen Morgen traditionell mit einem gemeinsamen Frühstück begann, standen auch verschiedene aktuelle Themen aus dem Bereich der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes, über die Kreisbrandmeister Andreas Schmidt die Teilnehmer informierte.