Beiträge

Dienstag, 14.02.2017  23:59 Uhr

Küchenbrand im Erdgeschoss eines Wohngebäudes. Auf Grund des an der Zugangstür zur Brandwohnung eingesetzten „Smoke-Stoppers“ konnte die Rauchausbreitung in das Obergeschoss verhindert werden. Brandursache war offensichtlich eine defekte Batterie in einer Küchenuhr, die zunächst die Uhr und danach Teile der Küche in Brand setzte. Weiterlesen

Mittwoch, 30.11.2016  12:38 Uhr
img_0301_720x350

Eine auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Brand geratene Fritteuse griff zunächst auf die Balkonverkleidung und danach auf das Dach über. Über die Drehleiter bestand keine Möglichkeit, an den Balkon heranzukommen, weshalb der Angriffstrupp unter Atemschutz über eine Schiebleiter auf den Balkon einstieg und den Brand ablöschte. Da das Feuer inzwischen auch auf das Dach übergegriffen hatte, musste die Verwahrung geöffnet und Glutnester abgelöscht werden. Der Einsatz gestaltete sich zeitweise schwierig, da keine direkte Zufahrt für die Einsatzfahrzeuge zu dem Gebäude möglich war. Weiterlesen

Donnerstag, 28.07.2016  11:13 Uhr

Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand in der Mozartstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus dem Fenster einer Wohnung im Obergeschoss. Der Wohnungsinhaber hatte sich ins Freie gerettet und wurde bereits von einer Polizeistreife betreut, später an den Rettungsdienst übergeben. Im weiteren Verlauf stellte sich der vermeintliche Wohnungsbrand schnell als „angebranntes Essen“ heraus, das von einem Trupp unter Atemschutz nach draußen verbracht wurde. Anschließend wurden die Brandwohnung und das Treppenhaus mit einem Überdruckbelüfter entraucht.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 1-45, Drehleiter Fellbach DLK 23/12

DSC_4951_TT
Mittwoch, 09.09.2015 22:07 Uhr

Wohnungsbrand, von der Automatischen Brandmeldeanlage detektiert. Durch das umsichtige und rasche Handeln der Nachtwache, die mit zwei Feuerlöschern die Flammen durch die Terrassentür niederschlug, konnte größerer Schaden verhindert werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das gesamte Gebäude stark verraucht, der Brandrauch breitete sich bereits in das Nebengebäude aus. Weiterlesen

Einsatz Nr. 23 Mittwoch, 5. Mai 2010 14:08 Uhr

Wohnungsbrand im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses mit 24 Wohneinheiten. Der Brand wurde ausgelöst durch einen eingeschalteten Küchenherd. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen durch die Wohnungstür, das Gebäude war über seine vier Stockwerke hinweg größtenteils verraucht.

Nachdem das Feuer abgelöscht werden konnte, wurde das komplette Gebäude mit einem Überdruckbelüfter entraucht, die übrigen Wohnungen kontrolliert und ebenfalls entlüftet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 (S), TLF 16/25 (S), TLF 16/25 (R), LF 8-TS (S), LF 16-TS (R), DLK 23/12 (Fellbach), SEG DRK Kernen i.R.