Beiträge

Freitag, 05.08.2016 03:16 Uhr

Wassereinbruch in einem technischen Gebäude der Telekom.

 Eingesetztes Fahrzeug: Florian Kernen 1-45

Samstag, 09.07.2016 19:38 Uhr

Ein Wasserrohrbruch verursachte in einem Gebäude in der Pfarrstraße etwa 30 Zentimeter Wasser in den Räumlichkeiten im Untergeschoss. Die zur Unterstützung gerufene Feuerwehr stellte die zuführende Wasserleitung zum Gebäude ab und übergab die Einsatzstelle an den Bau- und Betriebshof und das Wasserwerk der Gemeinde Kernen zur weiteren Bearbeitung.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1.45, Florian Kernen 1-74

18.06.2016 12:05 Uhr

Durch eine defekte Wasserzuleitung an der Heizungsanlage eines Mehrfamilienhauses wurden der Heizungsraum, das Pelletsilo, ein Aufzugsschacht und acht weitere Kellerräume mit Wasser geflutet. Die Feuerwehr stellte zunächst Strom und Wasser ab und pumpte anschließend die Kellerräume mit mehreren Tauchpumpen und Wassersaugern leer.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 1-74

Sonntag, 05.06.2016 14:39 Uhr

Nach dem heftigen Starkregen am frühen Nachmittag drang über das Dach eines derzeit in der Sanierungsphase befindlichen historischen Gebäudes Wasser ein, das durch die Decke bis in das Erdgeschoss durchsickerte. Die Feuerwehr dichtete den Dachbereich provisorisch ab und bohrte Abflusslöcher in den Deckenbereich, sodass das in der Zwischendecke befindliche Wasser nach und nach kontrolliert ablaufen kann.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51

DSC_4896-720x250
Sonntag, 09.08.2015  19:59 Uhr

Wassereinbruch in Wohngebäude nach heftigen Regenfällen. Das Wasser wurde von der Besatzung des Rüstwagens mit einem Nasssauger aufgenommen. Gleichzeitig wurden die Pegel am Haldenbach abgeprüft. Während der Wasserstand im Tal nur unwesentlich erhöht war, fehlten an der Seemühle im Bereich des Mühlbaches und des Haldenbaches nur noch wenige Zentimeter bis zur Brücke.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51, Florian Kernen 2-41

Montag, 29.07.2013 19:19 Uhr

Nach einem heftigen Starkregen drang Wasser in das Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein. Die Feuerwehr pumpte das Wasser aus dem Kellerbereich ab.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 1-74

Sonntag, 05.06.2011 18:42 Uhr

Wassereinbruch nach Starkregen mit Hagelschlag. Durch das Dach eines Vereinsheims drang Wasser in das Gebäude. Außerdem war die Feuerwehr bei der Katholischen Kirche im Einsatz. Dort hatten Zentner von Hagelkörnern auf dem Dach die innenliegende Regenrinne verstopft, weshalb Regenwasser in das Kirchenschiff eindringen konnte. Die Feuerwehr schaufelte das Eis vom Dach und nahm mit einem NT-Sauger das Wasser im Kircheninnern auf. Gleichzeitig drang Wasser vom Kirchturmdach in den Glockenturm ein. Der E-Motor der Glockenanlage wurde mit einer Plane abgedeckt und vorsorglich stromlos geschaltet. Auch Bürgermeister Altenberger verschaffte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW-1 (S), RW-1 (S), LF-8 TS (S)

Sonntag, 05.06.2011 18.27 Uhr

Nach einem starken Regenguss mit Hagel wurde die Abteilung Rommelshausen zu insges. 12 Einsätzen (in der Regel Wassereinbruch in Keller) gerufen.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 (R), TLF 16/25 (R), LF 16-TS (R), GW-T (R)

Einsatz Nr. 30 Dienstag, 08.06.2010

Die Abteilung Rommelshausen hatte nach den starken Regenfällen des frühen Abends insgesamt 18 Einsatzstellen zu verzeichnen. Neben Wassereinbrüchen in Kellern von Wohngebäuden standen teilweise auch Produktionshallen unter Wasser. Kritisch war auch der Einsatz in der überfluteten Bahnunterführung am Bahnhaltepunkt Rommelshausen. Hier liefen Bahnreisende teilweise über die Gleise, wodurch es zu nicht unerheblichen Gefährdungen kam.

Erst nach insgesamt fünfeinhalb Einsatzstunden waren kurz vor Mitternacht alle Einsatzstellen abgearbeitet.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 (R), TLF 16/25 (R), LF 16-TS (R), LF 8-TS (R)