Beiträge

In deutschen Wohnungen brennt es zur Weihnachtszeit rund 15000 Mal. Was kann man vorbeugend tun?

Schöne Bescherung, wenn statt dem Christkind die Feuerwehr vor der Tür steht. „Trotz aller Warnungen kommt es Jahr für Jahr immer wieder zur Weihnachtszeit zu Wohnungsbränden“, sagt Georg Spinner, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Rems-Murr. Meist greifen die Flammen schnell um sich, denn Adventskränze und Weihnachtsbäume sind wahre Brandbeschleuniger. Weiterlesen

Winterliche Gaudi: Die Jugendfeuerwehr Kernen hat einen Mannschaftstransportschlitten gebaut.

Es gibt Probleme mit dem Motor auf vier Beinen. Das Brustgeschirr von Wallach Billie ist beim Anspannen an den Schlitten gerissen. Jetzt wird es nichts mit der Fahrt durch die Winterlandschaft. Die fünf Männer von der Jugendfeuerwehr Kernen, Abteilung Stetten, lassen die Köpfe aber nicht hängen. Es gibt Ersatz. Ein Shetlandpony im Elchkostüm wird vor das winterliche Gefährt gespannt.

Mit dem Strahlrohr in der Hand und dem Schlauch über der Schulter posieren Tim Eißele, Dennis Schuhkraft, Benedikt Lambert, Christian Medinger und Patrick Pfeil in der Feuerwehruniform auf ihrem selbst gebauten Mannschaftstransportschlitten. „Die Jugendfeuerwehr ist in solchen Sachen sehr kreativ“, sagt Andreas Wersch, Abteilungskommandant in Stetten und Kernener Gesamtkommandant.
Weiterlesen

Rommelshausen. Eine Feuerwehrübung im Haus Edelberg soll Bewohner und Personal für den Ernstfall wappnen.

Der ganze Raum ist eingehüllt in Nebel. Die Situation erinnert ein bisschen an den Aufenthalt in einer Discothek – einer Discothek, in der es jemand mit der Nebelmaschine zu gut gemeint hat. Dicke Schwaden wabern durch die Luft. Das Atmen fällt schwer, und was noch viel schlimmer ist, weiter wie eine Armlänge durchdringt der Blick den weißen Dunst nicht. Ein Vorankommen ist eigentlich nur noch tastend möglich. Weiterlesen

Tierisch-dramatische Szenen haben sich in der Jägerstraße ereignet – mit Happyend.

Stetten (l). Eine Frau aus Kernen hatte der Polizei am Mittwochabend den Fund eines halbtoten Welpen in der Nähe der verlängerten Jägerstraße gemeldet. Das „Hundebaby“ hatte auf einem wenig befahrenen Weg in der Nähe eines Wasserrohrs immer wieder versucht, in die Röhre zu kriechen. Deshalb vermutete die Frau, dass sich in der Röhre noch weitere Welpen befanden. Weiterlesen

Andreas Wersch bleibt Gesamtkommandant der Freiwilligen Feuerwehr – Peter Schneider neuer Stellvertreter.

Geschlossenheit demonstrierte die Freiwillige Feuerwehr Kernen bei ihrer Hauptversammlung in der Karl-Mauch-Schule in Stetten. Mit 69 Stimmen – von 70 Stimmberechtigten – wurde Andreas Wersch für weitere fünf Jahre zum Gesamtkommandanten gewählt. Als Stellvertreter zur Seite steht seit Samstag der neue Abteilungskommandant aus Rommelshausen: Peter Schneider erhielt mit 68 Ja-Stimmen ein ebenso klares Votum. Weiterlesen

Stetten. Rückkehr zur Normalität bei der Hauptversammlung der Abteilung Stetten in der Freiwilligen Feuerwehr. Von Eva Herschmann

Was die Zahl der Einsätze betrifft, hat die Freiwillige Feuerwehr Kernen ein recht ruhiges Jahr 2009 erlebt. Gebrannt hat es aber unter dem Dach der Abteilung Rommelshausen (wir haben berichtet). Bei der Hauptversammlung der Stettener Abteilung am Samstag war eine Rückkehr zur Normalität erkennbar. Nicht nur mit dem Großbrand in der Hindenburgstraße in der vergangenen Woche ist der Feuerwehralltag in Kernen wieder einkehrt. Weiterlesen

Feuer vernichtet Scheune an der Hindenburgstraße – Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden

Die Remise liegt in Schutt und Asche. Nur noch vom Feuer deformierte Kochtöpfe und Eimer sowie ein Reifen eines Traktors sind zwischen den schwarzverkohlten Balken zu erkennen. Gut zehn Stunden ist es her, dass die Flammen in der Nacht zum Faschingsdienstag entdeckt wurden. Es riecht noch immer verbrannt auf dem Grundstück der Hindenburgstraße 2. Weiterlesen