365 Tage.24 Stunden.100% Feuerwehr!

Mutwillig angezündete Wahlplakate in der Frauenländerstraße setzen in der unmittelbaren Umgebung Buschwerk in Brand. Gefahr des Übergreifens auf einen Anbau. Nach Beendigung des Einsatzes Kontrollfahrten in Abstimmung mit der Polizei, da an mehreren Stellen im Ort Brandgeruch feststellbar ist. Weitere Plakate wurden angezündet, waren aber bereits erloschen.

Anforderung durch die Polizei zur Türöffnung.

Vollbrand einer unter der Erdgleiche abgestellten Absetzmulde mit Restmüll. Zu Beginn des Einsatzes war das verfahrbare Schutzdach über der Mulde noch geschlossen. Zugang auf das Gelände über das Zufahrtstor und Aufbau einer Schlauchleitung. Ablöschen des Muldeninhaltes mit einem C-Rohr. Kontrolle auf Glutnester mit der Wärmebildkamera.

Unterstützung bei der Ursachenermittlung durch die Polizei (möglicherweise Kurzschluss durch aufgefundene Batterie und Alufolie im verbrannten Restmüll). Zum Abschluss der Nachlöscharbeiten Abdecken des Muldeninhaltes mit einem Schaummittel-Wasser-Gemisch.

Quelle: SWR.de 12.2.2021 Florian Rudolph.   Sibirische Temperaturen: Nachts waren es auf der schwäbischen Alb minus zehn Grad. Reicht das schon, damit wir aufs Eis können? Nur, wenn wir ein paar grundlegende Dinge beachten, sagt Andreas Wersch vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg – sonst bringen wir uns schnell in Lebensgefahr. Die Sehnsucht ist groß: Wegen Corona gab es […]

Anforderung durch die Polizei zur Türöffnung. Durch einen eingeschalteten Backautomaten bestand unmittelbare Brandgefahr in einem Gewerbeobjekt.

Die Feuerwehr Kernen i.R. warnt: Für viele Hausbesitzer bringen die derzeitigen Minusgrade arge Probleme mit sich. Beispielsweise erfordern eingefrorene Wasserleitungen rasches Handeln. Als wirksames Mittel erscheint dabei vielen der Einsatz einer Lötlampe oder eines anderen offenen Feuers. „Dies ist zugleich aber auch das wirksamste Mittel, ein Haus in Schutt und Asche zu legen“, mahnt der […]

Die „112“ steht in ganz Europa für schnelle, zuverlässige und qualifizierte Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten Unter 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar 2021 der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass […]

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Ausgetretener Kraftstoff war ebenfalls in Brand geraten und breitete sich rasch aus. Ein Übergreifen auf die angrenzende Garage und das Gebäude konnte jedoch von der Besatzung des Tanklöschfahrzeugs gerade noch verhindert werden. Ein Teil des Kraftstoffes war bereits in die Kanalisation gelangt, weshalb auch das örtliche Klärwerk verständigt wurde. Eine zusätzliche Gefährdung durch das brennende Gemisch in der Kanalisation bestand nicht. Die Polizei sperrte die Ortsdurchgangsstraße zeitweise während der Löscharbeiten. Weiterlesen

Flächendeckender Stromausfall in großen Teilen des Ortsteils Rommelshausen. Das Feuerwehrhaus Rommelshausen war ebenfalls betroffen.

Besetzen des Feuerwehrhauses als Anlaufstelle für die Bevölkerung.

Personenrettung über die Drehleiter aus dem Obergeschoss eines Wohnhauses (Person mit internistischem Notfall).