Datum: 19. Juni 2021 um 00:40
Einsatzort: Karlstraße (R)
Fahrzeuge: Kommandowagen 10 , Löschgruppenfahrzeug 1/45 , Gerätewagen Transport 1/74 


Einsatzbericht:

Ein Verkehrsteilnehmer hatte auf Grund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und gelangte von der Straße ab – so die Ermittlungen der Polizei. Dabei radierte er etwa 50 Meter Maschendrahtzaun und Buschwerk ab. Die Feuerwehr nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe mit einem speziellen Ölbindemittel auf und befreite das Unfallfahrzeug von Zaun und Grünzeug, die sich ich um das Fahrwerk gewickelt hatten. Erst dann konnte das Fahrzeug vom Abschleppdienst aufgenommen werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.