Datum: 11. September 2020 um 14:30
Einsatzort: Max-Eyth-Straße (R)
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen 1/11 


Einsatzbericht:

Eine kleine Wildkatze steckte im Motorraum eines PKW fest. Sie war offenbar auf dem Gartengrundstück des Fahrzeughalters in den Motorraum gestiegen und bis zur Wohnadresse in der Max-Eyth-Straße „mitgefahren“. Beim Aussteigen bemerkte der Fahrer das Miauen der Katze.

Die Polizei war laut Fahrzeugbesitzer bereits vor Ort, konnte aber nichts ausrichten und ist vor Eintreffen der Feuerwehr wieder gefahren.

Die Feuerwehr lockte das Kätzchen durch gutes Zureden aus dem Motorraum. Anschließend wurde das fortgelaufene Tier über zwei Gartengrundstücke hinweg wieder eingefangen. Es war offensichtlich unverletzt. Abschließend wurde das Kätzchen in einer Tier-Transportkiste wieder an den Ausgangspunkt zurückgebracht und in die Freiheit entlassen.