Datum: 26. Juni 2020 
Alarmzeit: 18:23 Uhr 
Einsatzort: Einsätze nach Starkregen (S) 
Fahrzeuge: Kommandowagen 10 , Einsatzleitwagen 2/11 , Rüstwagen 2/51 , Hilfeleistungslöschfahrzeug 2/43  


Einsatzbericht:

Zu insgesamt neun Einsatzstellen wurde die Feuerwehrabteilung Stetten unmittelbar nach den Starkregenfällen am frühen Abend gerufen. In der Regel handelte es sich dabei um umgestürzte Bäume, abgerissenes Astwerk und Wasser im Keller. Auch Straßen wurden überflutet und waren zeitweise nicht befahrbar. Parallel wurden die Bachpegel an den dafür vorgesehenen Kontrollpunkten beobachtet. Insgesamt befanden sich die Feuerwehr ab 18:23 Uhr bis gegen 23:00 Uhr im Einsatz.

Kritischster Punkt war wieder einmal die Brücke im Haldenbachtal, unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zur Stadt Esslingen. Dort verkeilte sich ein Baumstamm in der Röhre, zusätzlich versperrte eine größere Menge Treibgut den Durchfluss, sodass die Brücke überflutet wurde. Dabei entstanden am vom Kernener Bauhof neu gestalteten Uferbereich größere Schäden.

Der Baumstamm und das angesammelte Treibgut wurden mit einem Bagger des Bauhofes entfernt, sodass die Brücke noch am Abend wieder freigegeben werden konnte.