Bewohner aus der Friedrichstraße meldeten der Leitstelle einen „hellen Feuerschein und starke Rauchentwicklung“ im Bereich des CVJM-Heimes. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte es sich heraus, dass ein größeres Holzlager auf einer Wiese brannte.  Auf Grund der besonderen Lage im Außenbereich wurde die Abteilung Stetten nachalarmiert. Das Ablöschen des Feuers war durch die kompakt gelagerten Holzstapel sehr aufwändig, weshalb ein Bagger an die Einsatzstelle beordert wurde, der die Holzstapel auseinander zog. Zudem behinderte die starke Rauchentwicklung die Löscharbeiten, sodass teilweise unter Atemschutz gearbeitet werden musste. Weiterlesen

Beim Versuch, ein Feuer in einem Holzofen zu entfachen, verrauchte die Wohnung sehr stark. Bei der Ersterkundung durch die Feuerwehr wurde trotz bereits begonnener Belüftungsmaßnahmen eine deutlich erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration gemessen. Die Bewohner wurden dem Rettungsdienst übergeben und vorsorglich zur weiteren medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Angebranntes Essen auf Herd. Wohnung wurde von der Feuerwehr belüftet.