Sonntag, 28.08.2016 09:06 Uhr

Starkregen mit einem Niederschlag von 35 l/qm und einer Windgeschwindigkeit bis zu 70 Km/h hatte im Ort Spuren hinterlassen. Die Polizei hatte wegen eines Sturmschadens an einem Baum zunächst den Bau- und Betriebshof der Gemeinde Kernen i.R. verständigt und die Feuerwehr alarmiert. Herabgestürzte Äste versperrten die Straße, weitere abgebrochene Äste verfingen sich in etwa zehn Metern Höhe und drohten ebenfalls herabzustürzen und ggf. Fahrzeuge und Personen zu gefährden.

Um diesen Zustand zu beseitigen, wurde von der Feuerwehr das Drehleiterfahrzeug der Fellbacher Kollegen nachgefordert. Gemeinsam konnten die beschädigten Äste entfernt werden, sodass die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 1-11, Drehleiter DLK 23/12 Fellbach