Donnerstag, 28.07.2016 19:21 Uhr

Ein Rauchwarnmelder im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses alarmierte die Nachbarn, die daraufhin die Feuerwehr riefen. Um sich einen Überblick über die Situation in der Wohnung zu verschaffen, musste die Wohnungseingangstür durch die Feuerwehr geöffnet werden. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass sich entgegen erster Befürchtungen niemand in der Wohnung befand und es sich lediglich um einen technischen Defekt des Rauchwarnmelders handelte. Zum Verschließen der Wohnungstür wurde der Rüstwagen der Abteilung Stetten nachgefordert. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 2-51