Donnerstag, 28.07.2016  11:13 Uhr

Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand in der Mozartstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus dem Fenster einer Wohnung im Obergeschoss. Der Wohnungsinhaber hatte sich ins Freie gerettet und wurde bereits von einer Polizeistreife betreut, später an den Rettungsdienst übergeben. Im weiteren Verlauf stellte sich der vermeintliche Wohnungsbrand schnell als „angebranntes Essen“ heraus, das von einem Trupp unter Atemschutz nach draußen verbracht wurde. Anschließend wurden die Brandwohnung und das Treppenhaus mit einem Überdruckbelüfter entraucht.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 1-45, Drehleiter Fellbach DLK 23/12