DSC_5110_T

Sonntag, 06.12.2015 18:15 Uhr

Die von Lithium-Ionen-Akkus ausgehende Gefahr wird gemeinhin unterschätzt (wir haben bereits an anderer Stelle hierüber berichtet). In diesem Fall setze der brennende Akku eines Laptops seine Umgebung in Brand. Die Hausbewohner wurden durch einen an der Decke befindlichen Rauchwarnmelder aufmerksam und konnten das Feuer rasch mit einem Pulverlöscher ablöschen. Die eintreffende Feuerwehr entrauchte das Gebäude mit einem Überdruckbelüfter und löschte die restlichen Glutnester an einer Matratze ab.

Die ebenfalls auf der Anfahrt befindliche Drehleiter der Feuerwehr Fellbach konnte ihre Alarmfahrt abbrechen.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41; Drehleiter DLK 23/12