20151010_tuev_T_6673
Die „Wiederkehrende Prüfung von Feuerwehrfahrzeugen und –geräten nach der Feuerwehrgeräteprüfordnung GUV-G 9102“, so die offizielle Bezeichnung, machte wieder Station bei der Feuerwehr Kernen im Remstal. Dabei werden von den Ingenieuren des TÜV Süd im Auftrag des Innenministeriums neben den Einsatzfahrzeugen alle Pumpen, Aggregate und Rettungsgeräte auf Funktion und Sicherheit geprüft.

An den beiden Untersuchungstagen zeigte sich, dass sich die Fahrzeuge und Geräte in Rommelshausen und Stetten in einem guten Zustand befinden. Es zeigte sich aber auch, dass altersbedingter Verschleiß nicht ausbleibt. Für das inzwischen 29 Jahre alte Löschfahrzeug LF 8-TS hat der Gemeinderat bereits eine Ersatzbeschaffung beschlossen. Nun ist das Land am Zug, das über die „Zuwendungsrichtlinien Z-Feu“ einen Zuschuss gewähren muss, ohne den die Beschaffungsmaßnahme nicht anlaufen kann. Das Programm ist aber derzeit überzeichnet. Für gewöhnlich werden Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr über einen Zeitraum von 20 bis 25 Jahren genutzt. Kleinere Fahrzeuge, wie etwa Einsatzleitfahrzeuge, unterliegen für gewöhnlich einer Nutzungsdauer von etwa 15 Jahren.