stuttgarter-zeitungEin 25 Jahre alter Verdächtiger soll am Mittwochabend in einer Diakonie in Kernen-Stetten ein Feuer gelegt haben. Gegen 22 Uhr brach das Feuer in einem Wohngebäude der Diakonie im Schlossberg aus. Aufgrund des Brandmeldealarms konnten drei Mitarbeiter der Nachtwache mit Feuerlöschern ein brennendes Sofa fast vollständig löschen. Die alarmierte Feuerwehr kümmerte sich noch um die Glutnester. Niemand wurde verletzt.

Ein Zeuge beobachtete offenbar die Flucht des Verdächtigen. Die Polizei nahm den Mann gegen 1 Uhr fest. Das Appartement und auch weitere Wohnbereiche wurden zum Teil durch die Rauch- und Rußentwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Der Tatverdächtige wird am Freitag einem Richter vorgeführt.

Quelle: Stuttgarter Zeitung vom 12.09.2015