DSC_4951_TT
Mittwoch, 09.09.2015 22:07 Uhr

Wohnungsbrand, von der Automatischen Brandmeldeanlage detektiert. Durch das umsichtige und rasche Handeln der Nachtwache, die mit zwei Feuerlöschern die Flammen durch die Terrassentür niederschlug, konnte größerer Schaden verhindert werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das gesamte Gebäude stark verraucht, der Brandrauch breitete sich bereits in das Nebengebäude aus. Der Angriffstrupp durchsuchte unter Atemschutz das Gebäude nach Bewohnern und löschte mit einem Hochdruck-Löschgerät letzte Glutnester ab. Hierzu mussten auch Teile der Deckenverkleidung abgenommen werden.

Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Gebäude. Die Polizei hat noch am Einsatzort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41; Drehleiter DLK 23/12 Fellbach