Ein Auto kommt offenbar ohne Fremdverschulden von der Fahrbahn ab und überschlägt sich

Quer zur Straße zwischen Fellbach und Rommelshausen liegt das verbeulte Blech am steilen Hang. Die Vorderfront des Unfallfahrzeugs zeigt nach oben, das Heck steckt im Graben. Eine blutverschmierte Scheibe zeigt an, dass die drei Insassen schwer verletzt worden sind. Glassplitter liegen umher. Ein Rettungshubschrauber hat Verletzte aufgenommen, die kurz zuvor aus dem zuerst auf der Beifahrerseite liegenden Ford Mondeo geborgen worden sind. Das Fahrzeug war kurz vor 15 Uhr am Donnerstag unterwegs in Richtung Rommelshausen und kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Die verletzten Insassen wurden erstversorgt und dann von der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit. Diese war mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort, dazu drei Rettungswagen und zwei Notärzte.

Ein couragierter Motorradfahrer ist übrigens als Ersthelfer am Unfallort in den ungesicherten, seitlich aufliegenden Wagen gestiegen und hat sich um die drei verletzten Insassen gekümmert. Leider hat ihn niemand nach dem Namen gefragt.

Quelle: Quelle: Fellbacher Zeitung vom 15.05.2015 / Text: Hans-Dieter Wolz