Autos sind frontal zusammengeprallt

Fellbacher ZeitungBei einem Frontalzusammenstoß auf der Strecke zwischen Stetten und Endersbach sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Unfall geschah gegen 9.15 Uhr und hatte eine komplette Sperrung der Straße zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis fast 11.50 Uhr zur Folge.

Der 18-jährige Unfallverursacher am Steuer eines VW Caddy war mit seinem Auto aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur geraten. Dort kam ihm der Audi eines 56-jährigen Mannes entgegen, der von Stetten her unterwegs war. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. In beiden Autos saßen keine Mitfahrer. Der 18-Jährige war vermutlich nicht angeschnallt und hatte nach dem Eindruck der Polizei noch Glück, dass er nicht noch schwerer verletzt wurde.

An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden im Gesamtwert von etwa 25 000 Euro. Durch ausgelaufene Betriebsflüssigkeit wurde das angrenzende Erdreich kontaminiert und musste abgetragen werden. Hierdurch kam es auf der Landesstraße 1199 nach dem Ende der Vollsperrung noch bis etwa 13 Uhr zu leichteren Behinderungen.

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 17.11.2014 / Text: Hans-Dieter Wolz