Montag, 27.10.2014 09:26 Uhr

Beratung der Einsatzleitung bzw. des ABC-Erkunders (Backnang) bei einem Industriebrand in Welzheim-Breitenfürst zu den Gefahren der Brandprodukte von ABS-Kunststoffen (Acrylnitril-Butadien-Styrol). Empfohlen wurde, die vom Brandrauch beaufschlagten Flächen auf Kohlenstoffmonoxid (CO) und Cyanwasserstoff (HCN) zu untersuchen. Die Messungen der Feuerwehr Backnang haben jeweils keine erkennbaren Konzentrationen ergeben, sodass für die Bevölkerung frühzeitig Entwarnung gegeben werden konnte. Weitere Empfehlungen wurden für die Behandlung des Löschwassers gegeben.