1888-2013: 125 Jahre Feuerwehr Rommelshausen

FZ-HV-Rom-2013 Foto: Eva HerschmannAm vergangenen Wochenende fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Kernen im Remstal, Abteilung Rommelhausen statt. Die Römer Wehr rückte im Jahr 2012 bei 55 Alarmen zu 75 Einsatzstellen aus. Die 53 Feuerwehr­frauen und –männer wurden mit rekordverdächtigen Einsatzzahlen in vielfältiger Weise gefordert.

Für die 25-jährige Zugehörigkeit erhielt Christian Fischer die silberne Ehrennadel. Edmund Merz ist seit 40 Jahren für die Feuerwehr Kernen im Remstal tätig. Für seinen unermüdlichen Dienst am Nächsten wurde ihm die Ehrennadel in Gold verliehen. Bürgermeister Stefan Altenberger dankte den engagierten Feuerwehrmännern und überbrachte, den mit der Ehrung verbunden Gutschein, für einen Aufenthalt im Feuerwehrhotel am Titisee. Neben Bürgermeister Stefan Altenberger gratulierten auch zahlreiche Kreis- und Gemeinderäte sowie der Landtagsabgeordnete der FDP, Jochen Haußmann.

In diesem Jahr standen im Rahmen der Hauptversammlung fünf Beförderungen an. Marc Puster, Thomas Rapp, Tim Schell sowie Andreas Lang wurden zum Hauptfeuerwehrmann, Wolfgang Müller wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Abteilungskommandant Peter Schneider bedankte sich bei den Feuerwehrangehörigen für ihren unentbehrlichen Einsatz im Jahr 2012. Er brachte allerdings auch die Sorge zum Ausdruck, dass die erneut angestiegene Einsätze mit dem derzeitigen Personalstand noch zu bewältigen, aber eine große Belastung für die Kameradinnen und Kameraden und deren Arbeitgeber, sind. Bürgermeister Stefan Altenberger würdigte u.a. in seinem Grußwort, die mit über 1000 Gästen besuchte und überaus gelungene Auftaktveranstaltung „Silverster-Outdoor-Party“ ins Jubiläumsjahr der Feuerwehr in Rommelshausen. Der Gastredner Jochen Haußmann MdL schloss sich den Wünschen in seinem Grußwort an und bedankte sich für die zeitintensive, vielfältige und professionelle Arbeit der Feuerwehr Kernen. Der Ehrenkreisbrandmeister Karl Florian Idler lobte die Arbeit und die erfolgreiche Umsetzung der Initiative des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg „65 Plus – Senioren aktiv in unseren Feuerwehren“, in Rommelshausen.

Größter Erfolg in Sachen Nachwuchssuche ist die 10-köpfige Gruppe der Jugendfeuerwehr Kernen in Rommelshausen. Durch die Absenkung des Eintrittsalters in die Jugendfeuerwehr von 14 auf 12 Jahren, ist diese neue Gruppe entstanden. Ab dem Alter von 15 Jahren wird die Jugendfeuerwehr Kernen die Jugendlichen aus beiden Ortsteilen als eine Gruppe ihre Übungen aus Ausbildungen absolvieren.

Die nächsten Termine im Jubiläumsjahr der Feuerwehr in Rommelshausen sind, der Festakt am 16. März sowie die Tage der offenen Tür vom 7. bis 10. Juni mit einem unglaublichen Programm und Spitzenbands aus Nah und Fern.