Donnerstag, 27.09.2012 07:09 Uhr

Der Brand eines sogenannten Wärmebehandlungsofen breitete sich über den Rauchabzug in das darüber liegende Stockwerk und den Dachbereich aus. Auf dem Dach der Produktionshalle wurde von der Feuerwehr zunächst die Abdeckung des Ventilators abgenommen, um die Flammen im darunter liegenden Rauchabzugsrohr abzulöschen. In dem über dem Brandentstehungsraum liegenden Geschoss wurde auf Grund der starken Rauchentwicklung die Zwischendecke geöffnet und das Ventilationsrohr gekühlt.

Durch das umsichtige und frühzeitige  Handeln eines Mitarbeiters konnte aller Wahrscheinlichkeit nach ein größerer Schaden verhindert werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41, Florian Kernen 2-51; Drehleiter Fellbach; Fahrzeuge der DRK-Bereitschaft Kernen i.R.