Montag, 13.02.2012 21:31 Uhr

Wasserrohrbruch in einer Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen der Feuerwehr lief das Wasser bereits an der Außenfassade herab. Insbesondere die darunter liegende Wohnung wurden in Mitleidenschaft gezogen. Dort lief das Wasser z.T. aus den Deckenlampen und dem Sicherungskasten. Die Feuerwehr stellte daraufhin partiell den Strom und den Hauptwasserhahn ab und nahm das ausgelaufene Wasser auf.

Die frisch renovierte, aber derzeit noch unbewohnte Wohnung im Dachgeschoss musste mit dem Türöffnungsgerät „Zieh-fix“ unter Aufsicht der Polizei geöffnet werden. Zudem wurden auf Wunsch der Hausbewohner ein Elektrofachbetrieb und ein Flaschner benachrichtigt.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51, Florian Kernen 2-23