Sonntag, 11.09.2011 16:41 Uhr

Nach Beendigung eines Handball-Pokalspiels in der Karl-Mauch-Sporthalle bemerkten aufmerksame Zuschauer eine Rauchentwicklung an einer Deckenlampe in etwa zwölf Metern Höhe. Der Abteilungsleiter verständigte sofort über Notruf die Feuerwehr. Parallel wurde die Halle evakuiert. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges schlugen bereits Flammen aus dem Beleuchtungskörper, die auf die Holz-Dachkonstruktion überzugreifen drohten.

Über eine Steckleiter wurde mit einem Hochdrucklöschgerät der Brand abgelöscht. Abschließend wurde die Sporthalle mit einem Überdruckbelüfter entraucht. Zu Schaden kam niemand.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW-1 (S), TLF-16/25 (S), LF-8 TS (S)