Personenrettung

31/2017 Personenrettung – Lerchenweg (S)

Samstag, 01.07.2017  12:09 Uhr

Anforderung durch den Rettungsdienst zur Personenrettung nach Reanimation. Da eine Rettung durch das Treppenhaus nicht möglich war, entschied der Einsatzleiter die Rettung über die Drehleiter aus dem Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Zufahrt in dem eng bebauten Bereich gestaltete sich schwierig, zudem mussten mehrere Bäume und Buschwerk gefällt werden, damit ein Zugang der Drehleiter zum Grundstück möglich wurde.

Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51, Florian Kernen 2-23; Drehleiter DLK 23/12 Fellbach

11/2015 Türöffnung (Personenrettung) – Waiblinger Straße (R/S)

Mittwoch, 25.03.2015  22:37 Uhr

Anforderung durch die Polizei zur Öffnung einer Wohnungstür im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 2-51

03/2015 Türöffnung / Personenrettung – Beinsteiner Straße (R/S)

Mittwoch, 11.02.2015 15:03 Uhr

Anforderung durch die Polizei zur Öffnung einer Wohnungstür, hinter der sich eine hilflose Person befand. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die Person durch die Feuerwehr erstversorgt.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51

48/2014 Personenrettung aus Gewässer – Endersbach, Remsbrücke (S)

Donnerstag, 09.10.2014 10:46 Uhr
Symbolfoto_RW
Nach der Alarm- und Ausrückordnung für die Stadt Weinstadt wurde der Rüstwagen der Feuerwehr Kernen i.R. mit dem Alarmierungsstichwort „Person in Gewässer“ alarmiert. Der am Einsatzort eingetroffene Einsatzleiter der Feuerwehr Weinstadt übermittelte die Lage an die Leitstelle, woraufhin der RW 1 kurz vor der Einsatzstelle die Alarmfahrt abbrechen konnte.

Eingesetztes Fahrzeug: Florian Kernen 2-51

Personenrettung – Stäudlesklinge (S)

Montag, 22.07.2013 22:09 Uhr

Eine in einem Waldstück in eine steile Klinge gestürzte Reiterin konnte selbst noch einen Notruf über Handy absetzen, ehe die Verbindung unterbrochen wurde. Allerdings war die genaue Lage unklar, weshalb Feuerwehrkräfte und Polizei zunächst großflächig den Waldbereich absuchen mussten.

Die verletzte Reiterin konnte schließlich in der Stäudlesklinge aufgefunden und von der Feuerwehr gerettet werden. Das entlaufene Pferd wurde auf der Landesstraße eingefangen.

Besonders schwierig gestaltete sich die Rettung auch deshalb, weil die Zufahrt zur Stäudlesklinge nach einer Hangrutschung noch immer mit Steinen versperrt ist und Rettungsmaterial fußläufig in diesen Bereich verbracht werden musste.

Eingesetzte Fahrzeuge: Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-51, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41

Werde Community-User. Mach mit!
FacebookFollow me on InstagramTwitterGoogle+RSS

Unwetter Warnungen

Unwetter Warnungen

Rauchmeldertag!
Archive