Markus Medinger

Mit „Sicherheit“ gut erholt in den Urlaub starten

Die Urlaubszeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Entspannung und Erholung lassen die persönlichen Energien wieder auftanken. Viele von uns zieht es in die Ferne. Doch die Sicherheitsstandards in einigen Hotels – besonders in entfernteren Ländern –  entsprechen häufig nicht dem Standard, den wir hier gewohnt sind. Daher möchte die Feuerwehr Kernen im Remstal Ihnen die folgenden Tipps mit auf die Reise geben, die Sie bei einem Brand in Ihrem Urlaubsquartier beachten sollten: Weiterlesen

Feuerwehr demonstriert ihr Können

Bildimpressionen von den Schauübungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung beim „Tag der offenen Tür“ in Rommelshausen

Gerade rechtzeitig zum Beginn der Schauübungen am Samstagnachmittag hatte der Wettergott ein Einsehen und vertrieb die letzten grauen Wolken. Vor rund 120 Zuschauern demonstrierten dann zunächst die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kernen i.R., was sie gelernt haben: die Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren zeigten einen perfekten Löschangriff auf einen brennenden PKW. Begeistert war auch Jürgen Stahl, Inhaber des „Café Merlin“ im Bürgerhaus – er spendierte den Nachwuchslöschern spontan Eis. Weiterlesen

24 /2017 Alarm Brandmeldeanlage – Max-Eyth-Straße (R/S)

Montag, 15.05.2017 06:15 Uhr

Alarm über die Automatische Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb. Ursache: beim Reinigen einer Kunststoffspritzmaschine werden die Kunststoffreste des Vortages erwärmt und anschließend ausgespritzt. Dabei entstand offenbar eine Verrauchung, die von einen Rauchwarnmelder erfasst wurde.

Abgerückte Fahrzeuge: Florian Kernen 1-11, Florian Kernen 1-23, Florian Kernen 1-45, Florian Kernen 2-11, Florian Kernen 2-23, Florian Kernen 2-41

Trockene Witterung auch im Frühjahr erhöht erheblich die Gefahr von Bränden in Wald und Flur

Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg bittet alle Waldbesucher, während der trockenen und warmen Frühjahrs- und Sommermonate im Wald keine Zigaretten zu rauchen und kein offenes Feuer zu verwenden. Auch auf das Grillen im Wald oder in Waldnähe muss verzichtet werden. Lassen Sie auch kein Glas oder Glasscherben im Wald liegen, denn dies kann wie ein Brennglas wirken und Waldbrände verursachen. Weiterlesen

Motto: „Cool bleiben, wenn’s brenzlig wird!“

Quelle: Baden-württembergische Gemeindezeitung (BWGZ), Ausgabe 04/2017, Hsg. Gemeindetag Baden-Württemberg

Die Jugendfeuerwehr ist traditionell die Nachwuchsorganisation der Feuerwehren im Land

Dass sie immer und überall innerhalb weniger Minuten zur Stelle sind, wenn es gilt Not und Gefahr abzuwenden, gilt als große Stärke des Systems der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. Doch der „kommunalen Allweckwaffe Feuerwehr“ droht vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung früher oder später das Personal auszugehen. Grund genug, einen Blick auf die Nachwuchsorganisation Jugendfeuerwehr zu werfen.

Nach dem Feuerwehrgesetz sind Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg dazu verpflichtet, auf ihre Kosten eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten. Diese Aufgabe wird weitestgehend von Frauen und Männern erfüllt, die sich ehrenamtlich in den Feuerwehren engagieren. Sie helfen in Not geratenen Menschen, löschen Brände oder schützen die Umwelt. Und das nicht selten unter Gefährdung ihrer Gesundheit oder des eigenen Lebens, wie jüngste Beispiele wieder vor Augen geführt haben. Weiterlesen

15/2017 Strahlenschutzeinsatz / Chemiefachberater – Sandwerk Stetten (S/R)

20Mittwoch, 15.03.2017  08:50 Uhr

Bei recyceln von Betonteilen aus dem Abbruch eines Stuttgarter Klinikums  wurde zwischen dem Recyclingmaterial ein etwa 30 Kilogramm schweres metallenes Transportbehältnis mit radioaktiver Kennzeichnung gefunden. Alarmiert wurden von der Leitstelle daraufhin neben den beiden Kernener Abteilungskommandanten der Chemiefachberater und ein Strahlenschutzmesstrupp aus der Abteilung Rommelshausen. Da das bleiummantelte Behältnis verschlossen und äußerlich nur leicht beschädigt war, wurden in Abstimmung mit der Polizei Messungen auf eine mögliche radioaktive Strahlung vorgenommen. Weiterlesen

09/2017 Wohnungsbrand – Kantstraße (S)

Dienstag, 14.02.2017  23:59 Uhr

Küchenbrand im Erdgeschoss eines Wohngebäudes. Auf Grund des an der Zugangstür zur Brandwohnung eingesetzten „Smoke-Stoppers“ konnte die Rauchausbreitung in das Obergeschoss verhindert werden. Brandursache war offensichtlich eine defekte Batterie in einer Küchenuhr, die zunächst die Uhr und danach Teile der Küche in Brand setzte. Weiterlesen

Werde Community-User. Mach mit!
FacebookFollow me on InstagramTwitterGoogle+RSS

Unwetter Warnungen

Unwetter Warnungen

Rauchmeldertag!
Archive