Stellen Sie sich vor, es brennt – und keiner kommt…

ZVW_2012_buettner_dn_1024x350

Verkehrsberuhigte Zonen verbessern die Lebensqualität in Wohngebieten. Das ist auch gut so. Meistens ist jedoch in den Wohngebieten die Parksituation für die PKW der Anwohner und deren Besucher nicht ausreichend. Die Folge: jeder Meter der Straße wird zugeparkt. Dadurch werden die ohnehin verengten Fahrbahnen noch schmaler. Selbst in Kurven wird geparkt, sodass für die Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst kaum eine Chance zum Durchkommen besteht.

Wir, die Feuerwehr Kernen i.R., befürchten, dass wir eines Tages in einer engen Straße in Rommelshausen oder Stetten steckenbleiben und nicht schnell genug vor Ort sind, wenn es bei Ihnen brennt oder Sie die Hilfe des Rettungsdienstes benötigen. Lebensrettende Sekunden und Minuten verstreichen, die vielleicht ein Menschenleben kosten können.

Wollen Sie der Besitzer eines Fahrzeuges sein, das uns den Weg versperrt? Sicher nicht. Sie gehören bestimmt zu den Menschen, die lieber eine Hausecke weiter weg parken, um uns im Einsatzfall nicht zu behindern. Denken Sie daran: nur dort, wo wir mit unseren Einsatzfahrzeugen durchkommen, haben wir eine Chance, Ihnen und Ihren Nachbarn zu helfen!

Unser Tipp: parken Sie nie in einer Kurve. Parken Sie niemals auf der anderen Straßenseite versetzt, sodass das Rangieren mit einem größeren Einsatzfahrzeug erschwert oder unmöglich gemacht wird.